KÄSE

Fenarolo

verfeinert mit Heu

fenarolo-affinato-in-fieno

Für diese spezielle Kreation werden kleine Laibe mit einem Durchmesser von circa 10 cm ausgewählt. Diese kleinen Laibe, frisch und gut gereinigt, werden in ein Heu aus den Lessiner Bergen eingewickelt und dann in ein Barrique-Fass gelegt, wo sie zur Veredelung verbleiben. Der Usus, den Käse in Heu zu wickeln, rührte her von der Notwendigkeit ihn vor Räubern zu verbergen (verstecken). Dank dieser Erfahrungswerte, hat sich in der Reifung von Corrado Benedetti dieses Verfahren perfektioniert, das dem Käse seine besondere pflanzliche Note verleiht. Aus den Bottichen herausgenommen setzt der Fenarolo seinen Reifungsprozess fort, dank dessen er sich zu einem intensiven und wohlriechenden Käse vollendet. Die Gräser-Noten machen aus ihm einen Käse für Liebhaber. Denen vorbehalten, die ausgeprägte und umfassende Geschmacksnoten lieben.

Wie man ihn probieren sollte

Zu einer weichen Creme verarbeitet als Begleitung zu Kartoffelgnocchi.