KÄSE

Nascondino Extra

verfeinert mit Kirschen

nascondino-extra-affinato-in-ciliegie

Diese besondere Veredelung folgt fast gleich dem Verfahren der Käseherstellung wie bei den größeren Einheiten, aber das Resultat ist ein ganz anderes. Dank des Ausgangskäses ist hier die Stückelung kleiner. Die ausgewählten kleinen Laibe werden bei Corrado Benedetti in Croce dello Schioppo veredelt, um die Geschmacksnoten noch auszubauen. Das Veredelungsverfahren sieht einen verlängerten Kontakt des Käses mit einem Püree vor, das aus zerstoßenen Kirschen gewonnen wird. Der Usus, den Käse unter Früchten zu verstecken hat ferne Wurzeln und ist der Ursprung seines Namens. In diesem Fall entwickelt der Nascondino (der Versteckte) zusätzlich zu der charakteristischen Rotfärbung frische, zarte Geschmacksnoten.

Wie man ihn probieren sollte

Zu kleinen Würfeln geschnitten, die einem Sommersalat Würze verleihen.